Ausbildung Zertifizierter Ersthelfer Jagdbetrieb 6. bis 8. Juli

Bundesweit einzigartige Weiterbildung vom 06. bis 08. Juli 2018
„Zertifizierter Ersthelfer Jagdbetrieb (JNWV-BW)“ bei Bad Boll

Zertifizierter Ersthelfer Jagdbetrieb

Erstellt am 14.05.2018

Lehrgangsinhalte sind beispielsweise die Erstversorgung von Schnitt- und Bisswunden sowie Schussverletzungen. Ferner wird die Erstversorgung von Prellungen, Verstauchungen oder Brüchen genauso behandelt und geübt, wie die Bergung aus dem Gelände und die Lagerung des Verunglückten. Darüber hinaus wird auf unterschiedliche Verbandsmaterialien - vom einfachen Pflaster bis zu speziellem Verbandsmaterial für stark blutende Verletzungen – eingegangen. Siehe auch Artikel „Drückjagd – Jagdunfall – Was tun?“ im Hegemeister 3/2017 und "Ausbildung allg." unter www.wildtierschützer-bw.de.

 

Beginn Freitag 18 Uhr. Ende Sonntag gegen 14 Uhr. Seminarkosten 240 € für Mitglieder bzw. 280 € für Nichtmitglieder; jeweils zzgl. Kosten für Verpflegung und Unterkunft.

 

Der Lehrgang wird realitätsnah in Wald und Feld stattfinden. Theorieeinheiten können in festen Unterkünften durchgeführt werden.

 Hier die Ankündigung als PDF

Ansprechpartner: Prof. Dr. Hans-Ulrich Endress Landesausbildungsleiter JNWV-BW, ausbildung@wildtierschützer-bw.de

Erstellt am 14.05.2018
Zurück zur Übersicht